Ganesha


Ganesha

Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Werktage

199,00
Preis zzgl. Versand


Kundenbewertungen zu Ganesha

Anzahl der Bewertungen: 1
Durchschnittliche Bewertung: 5
Weltklasse
von Anonymus am 06.09.2017
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und ein paar Worte über den neuen GANESHA Overdrive von DEMON PEDALS verlieren. Ich möchte vorausschicken, dass ich die Produkte von DP weder kostenlos noch billiger bekomme, nein…..ich mache das aus reiner und vollster Überzeugung! :-)

So Freunde der kleinen Nachtmusik, nachdem ich mich eine Zeit mit dem neuen Teil der Dämonen beschäftigen durfte, möchte ich ein paar Worte über diesen Gem verlieren. Edelsteine als Metapher für Effektpedale? Da gibt´s nicht viele, aber dieser Ver(Treter) gehört auf alle Fälle dazu. Optisch ist er – mit viel Liebe zum Detail – schon mal unschlagbar, was er jedoch an Klang zu bieten hat übertraf/übertrifft alle Erwartungen!
Nachdem ich den Ganesha im üblichen Schnellverfahren einem Quicktest unterzog traute ich wahrlich meinen Ohren nicht. Was Pete und Matt hier kreiert haben sucht seinesgleichen. Ich war kurzzeitig geneigt mich diverser Overdrive-Pedale zu entledigen, weil „der Göttliche“ problemlos die Sounds lieferte, die ich mir teuer bei japanischen und amerikanischen Edelschmieden erkauft hatte. Bitte das jetzt nicht falsch verstehen, Ganesha bringt die Sounds der nachstehend genannten Stompboxen logisch nicht alle 1:1 rüber (manche schon), aber er ist derart nah d´ran, dass man nicht zwingend in die Ferne schweifen und so nebenbei mal seinen Bausparer auflösen muss, um die Oberliga auf dem Board zu installieren.

Vorab schon mal…..ich habe eine volle Stunde geschraubt, bis ich endlich mittels Freund Ganesha einen OD-Sound gefunden habe, den ich noch nicht mit den anderen Pedalen bereits bedienen konnte. Da neigt man auf alle Fälle zum Verzweifeln…..mit jedem Potidreh hörte ich ein bereits vorhandenes Pedal heraus.

Es ging zufällig los als ich mit dem ersten Strum dachte ich habe den Vemuram „Rage e“ aktiviert (da liegen ja nur € 250,00 dazwischen…also nicht der Rede wert). Wenn man den Boostersound des Rage außer Acht lässt, dann kann Ganesha somit auch hervorrangend ´nen JCM 800. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieser Amp „dämonische Intension“ bzw. Vorlage gewesen ist. Na gut…Höhen etwas raus und ´ne kurze Gainkorrektur und plötzlich ertönte der Rockaway Archer, was mich nicht nur erstaunte sondern auch etwas geärgert hat. Immerhin nimmt JRAD für das ohne Frage sehr gute Pedal ja 299 Euros. Okay, das betraf jetzt natürlich nur einen zufällig identischen Sound, denn mit einem implantierten 6-Band-EQ kann Ganni selbstverständlich nicht aufwarten, aber immerhin! Letztes Beispiel waren dann meine geliebten Dumbles, zu denen ein Rockett Dude und der traumhafte Jetter Gear GS124 zählen. Trotz fehlender separater Mitten-Regelmöglichkeit schafft es Ganesha, auch diese Hürde mit Leichtigkeit zu meistern.

Verantwortlich hierfür generell ist die ganz fein reagierende Tone-Sektion inkl. der mittels Toggle-Switch wählbaren Clipping-Stufen (FET=soft / SI-GE-Diode=aggressiv). Der Ganni kann somit auch sehr cremig und mit der bekannten dumblesken Anschlagdynamik seine Aufwartung machen. WHO COULD ASK FOR MORE?

Somit ist der Ganesha alles andere als ein „one trick pony“! Ein Ganni kann natürlich unmöglich alle von mir aufgeführten Treter ersetzen. Ich wollte nur die unglaubliche Vielfalt und Einsatzmöglichkeit des neuen Ganesha – der unter anderem auch einen verbesserten Vol.-Pot zur feineren Lautstärke-Abstimmung bekommen hat – beschreiben.

Fazit…..all in all ein absolutes Weltklasse-Pedal zu einem äußerst fairen Preis! Man sollte auf keinen Fall außer Acht lassen, dass man von DEMON PEDALS mit dem Ganesha keine asiatische oder amerikanische XY-Massenware – somit einen Clone-Versuch Nr. xxxxx – geliefert bekommt. NO WAY…..von Matt und Pete bekommt man ein durchdachtes, mit viel Liebe gebautes, vollkommen eigenständiges Produkt in´s Haus!

Abschließend noch ein Wort in „eigener Sache“……bei Matt und Pete ist man als Kunde nicht nur eine Nummer….nicht einer von vielen…. nein, man kann mit den beiden immer reden und sie helfen wo sie nur können! Auch wenn´s mal um Sonderwünsche geht, die irgendwie erfüllbar sind. So wie in meinem Fall der CHARCOAL GANESHA, von dem es meines Wissens nur 2 Stück in der Republik gibt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön aus dem Süden :-)
Über das PARVATI Fuzz/Dist. Pedal werde ich mich in Kürze „äußern“.......

Ich bin mir sicher, dass es nach der Summit (oder schon während?) neues von den DÄMONEN Pete und Matt geben wird…..ob es eine Fortsetzung der „Karma-Linie“ gibt? Na, lassen wir uns ganz einfach überraschen und freuen wir uns schon mal auf den nächsten dämonischen Streich!

In diesem Sinne…. den beiden Dämonen aus Mainaschaff weiterhin viel Erfolg und „dämonische Pedaleingebungen“! Jay Dee
Diese Kategorie durchsuchen: Produkte